1.1.2016 – Brände in Kempten und Umgebung

1.1.2016 Kempten/Allgäu. In der Silvesternacht kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kempten zu mehreren Bränden. In der Ziegelwiesstraße in Kempten fing gegen 01:00 Uhr ein Müllcontainer eines Mehrfamilienhauses Feuer. Die Feuerwehr konnte den Brand ablöschen. Der Container wurde trotzdem völlig zerstört. Verletzt wurde hier niemand.

In Waltenhofen/Rauns fing etwa zur gleichen Zeit ein Balkon eines Reihenhauses Feuer. Die Bewohner und anwesende Gäste bemerkten den Brand und versuchten selbst, das Feuer zu löschen. Hierbei erlitten zwei Personen, 25 und 26 Jahre alt, eine Rausgasintoxikation und mussten ins Klinikum Kempten verbracht werden. Ein 58-jähriger Helfer erlitt eine leichte Handverletzung. Am Balkon, der Fassade und am Dach des Gebäudes entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. In beiden Fällen wird bislang vermutet, dass die Brände durch verirrte Silvesterraketen verursacht wurden.

In Dietmannsried in der Moosstraße wurde gegen 01:00 Uhr von einem bislang unbekannten Täter ein hölzerner Kerzenständer vor einem Anwesen in Brand gesteckt. Das Feuer wurde von einer Nachbarin abgelöscht. Trotzdem entstand am Kerzenständer und an der Hausfassade ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter 0831/9909-2140 bei der Polizei Kempten zu melden.

(PI Kempten)

Werbung: