1.6.2016 – Nach Motorradunfall auf der A7 bei Kempten-Leubas Zeugen gesucht

1.6.2016 Kempten/Allgäu. Nach dem heutigen Motorradunfall auf der A7 bei Kempten, bei dem sich ein Fahrer tödliche Verletzungen zugezogen hatte, sucht die Polizei nun Zeugen zum Fahrverhalten der Kradfahrer im Vorfeld des Unfalls.

Zwischenzeitlich ging bei der Verkehrspolizei eine Meldung ein, die davon berichtete, dass die siebenköpfige Motorradgruppe bereits vor dem Unfall auf dem Seitenstreifen bei Kempten grob verkehrswidrig unterwegs war.

Laut dieser Mitteilung überholten sie andere Verkehrsteilnehmer in verbotener Art und Weise und wechselten schnell zwischen den beiden Fahrstreifen hin und her. Die Kemptener Verkehrspolizei sucht nun Personen, die diese Mitteilung bestätigen oder dementieren können.

Wem fiel am späten Vormittag die Motorradgruppe auf der A7 in Fahrtrichtung Füssen auf; wurden Verkehrsteilnehmer von ihr behindert oder gefährdet?

Hinweise hierzu bitte unter der Rufnummer (0831) 9909-2050 an die Verkehrspolizei in Kempten.

Werbung: