1.8.2016 – Brand in Kaufbeuren

1.8.2016 Kaufbeuren. Einen großen Schreck bekam die Hausbesitzerin eines Einfamilienhauses im Alpenweg heute Nachmittag. Die Frau saß im Garten, als sie gegen 16.45 Uhr den Pfiff des Rauchwarnmelders im Haus hörte.

Zeitgleich nahm sie starke Rauchentwicklung wahr, weil dieser bereits aus den Kellerfenstern quoll, weshalb sie die Feuerwehr Kaufbeuren alarmierte. Die Einsatzkräfte betraten mit Atemschutz die Kellerräume und stellten einen Schwelbrand auf der Werkbank fest. Nachdem sie diesen abgelöscht hatten, entlüfteten sie noch das stark verrauchte Haus und konnten wieder abrücken.

Der reine Brandschaden ist noch unbekannt, dürfte aber gering sein. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kaufbeurer Polizei entstand der Schwelbrand durch einen defekten Akku. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

(PP Schwaben Süd/West)

Werbung: