10.11.2021 – Tödlicher Unfall in Lindau

11.11.2021 Lindau (Bodensee). Am 10.11.2021, gegen 16:40 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion in Lindau und zeitgleich über Notruf mehrere Mitteilungen über einen schweren Verkehrsunfall in Lindau in der Achstraße ein.

Rettungskräfte und die eintreffenden Polizeibeamten fanden einen Pkw vor, in dem der Fahrer offensichtlich bewusstlos hinter dem Steuer zusammengesunken saß.

Die Seitenscheibe des Pkw musste eingeschlagen werden, um den Mann zu bergen, der keine Lebenszeichen mehr zeigte. Eine Reanimation durch den Notarzt blieb erfolglos.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Unfallaufnahme ergab, dass der 49-jährige Fahrer die Achstraße Richtung Reutiner Straße befuhr.

Dort stieß er gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw und schob diesen etwa 30 m vor sich her, bis er am linken Fahrbahnrand am Gehweg hängen blieb.

Der Unfallwagen fuhr noch ein Stück weiter und prallte gegen zwei weitere Autos, die auf einem Parkplatz links neben der Straße abgestellt waren.

Der Unfallhergang legt die Vermutung nahe, dass der Fahrer aus medizinischer Ursache handlungsunfähig war und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 50.000 Euro, es laufen weitere Ermittlungen zum Unfallgeschehen.

(PI Lindau)

Werbung: