10.12.2015 – Brand in Füssen

10.12.2015 Füssen/Ostallgäu. Am Donnerstagmorgen wurden Feuerwehr und Polizei über eine starke Rauchentwicklung in einem ehemaligen Industriebetrieb in der Mühlbachgasse in Füssen informiert.

Beim Eintreffen konnte tatsächlich eine nicht unerhebliche Rauchentwicklung erkannt werden. Als Ursache der Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr einen Brand in einem leer stehenden Lagerbereich des Gebäudekomplexes ausmachen.

Zwischen dem ersten und zweiten Obergeschoss entstand aus bislang noch nicht geklärter Ursache ein Deckenbrand. Dieser konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Durch den Brand erhitzten sich die Stahlträger des sanierungsbedürftigen Gebäudes jedoch so stark, so dass die Statik beeinträchtigt wurde. In Folge dessen stürzte eine Decke ein. Auf Grund der Einsturzgefahr konnte das Gebäude nicht mehr betreten werden.

Eine Gefahr für Angestellte der Firma bzw. Anwohner bestand nicht. Es entstand bislang Sachschaden an dem baufälligen Gebäude in Höhe von ca. 30.000 Euro. Der Verkehr war durch die zahlreichen Einsatzkräfte vor Ort nicht beeinträchtigt.

Die Polizeiinspektion Füssen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Feuerwehreinsatz dauert derzeit noch an, da auf Grund der erhitzten Stahlkonstruktion sich Glutnester gebildet haben könnten.

(PP Schwaben Süd/West, Wi)

Werbung: