10.12.2022 – Unfall auf der A14 bei Lochau

11.12.2022 Lochau/Vorarlberg (Österreich). Am 10.12.2022, um 17:26 Uhr, fuhr ein 73-jähriger deutscher Fahrzeuglenker auf der A14 mit seinem PKW in Fahrtrichtung Tirol.

Offensichtlich ohne Fremdeinwirkung und ohne erkennbaren Grund fuhr der Fahrzeuglenker auf Höhe der Ausfahrt Lochau/Hörbranz rechts auf einen abgeschrägten Fahrbahnteiler (ansteigende Leitschiene), wodurch sein PKW hochgehoben wurde.

Das Fahrzeug touchierte noch ein Hinweisschild bevor es auf der rechten Fahrspur der A14 auf dem Dach zu liegen kam.

Werbung:

Die 71-jährige Gattin des Fahrzeuglenkers, welche sich auf dem Beifahrersitz des Fahrzeuges befunden hat, und der Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt.

Die Verunfallten wurden von der Rettung in das Landeskrankenhaus nach Bregenz verbracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die rechte Fahrspur der A14 Richtung Tirol war über eine Stunde gesperrt.

Für die Bergungsarbeiten des Fahrzeuges musste der Verkehr auf der A14 kurzfristig komplett angehalten werden.

Eingesetzte Kräfte:

3 Fahrzeuge der Feuerwehr Lochau mit 35 Einsatzkräften
2 Fahrzeuge der Rettung mit 6 Einsatzkräften
1 Notarztwagen mit 3 Einsatzkräften
3 Fahrzeuge der Polizei mit 6 Beamten*innen
1 Abschleppfahrzeug des ÖAMTC

Werbung: