11.10.2022 – Gemeinsamer Kontrolltag Polizei in der Nähe des Allgäu Airports

12.10.2022 Memmingerberg. Bei einer Kontrollstelle in der Nähe des Allgäu Airports anlässlich des länderübergreifenden Kontrolltags am 11.10.2022 stellten Beamte der Grenzpolizeigruppe Memmingen und der Grenzpolizeistation Pfronten einen 27-jährigen Autofahrer fest, der sich mit einem gefälschten Führerschein auswies.

Bei der Kontrolle des aus Mazedonien stammenden Mannes stellte sich zudem heraus, dass sich dieser bereits 53 zu lange in Deutschland aufgehalten hatte. Außerdem hatte der 27-Jährige mehrere gefälschte Grenzstempel in seinem Pass. Gegen den Mann wurden verschiedene Strafverfahren, u.a. wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und illegalen Aufenthalts, eingeleitet.

Nachdem er eine Sicherheitsleistung von knapp 1.000 Euro hinterlegt hatte, wurde er entlassen und dazu aufgefordert, das Bundesgebiet umgehend zu verlassen.

Werbung:

Gegen den in Deutschland lebenden Fahrzeughalter wird ebenfalls ermittelt, da ihm mutmaßlich bekannt war, dass der 27-jährige Mazedonier ohne gültige Fahrerlaubnis das Auto bewegte.

Auch eine 48-jährige Deutsche wird sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Die Dame fuhr mit ihrem Pkw in die polizeiliche Kontrollstelle ein und zeigte dort ihre britische Fahrerlaubnis vor, die allerdings keine Gültigkeit mehr in Deutschland hat.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

(PI Memmingen – GPG)

Werbung: