11.11.2015 – Brand in Bodolz-Enzisweiler

11.11.2015 Bodolz/Lindau. Zum Brand in einer Doppelhaushälfte wurde Feuerwehr und Polizei heute gerufen. Ein Bewohner konnte mit leichten Verletzungen gerettet werden.

Gegen 15.30 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle ein, die sofort die Feuerwehren Bodolz, Wasserburg, Nonnenhorn und Lindau, sowie den Rettungsdienst und die Polizei alarmierte. Abgesetzt hatten den Notruf Nachbarn des Anwesens im Ortsteil Enzisweiler, nachdem bereits Flammen aus einer der Haustüren schlugen.

Ein Nachbar half dem 74-jährigen Bewohner aus dessen Wohnung und versuchte noch vergeblich gemeinsam mit anderen Anwohnern das Feuer durch Feuerlöscher abzulöschen.

Rund 15 Minuten nach Eingang des Notrufes hatten die über 60 Feuerwehrkräfte unter Atemschutzanwendung das Feuer im Flurbereich des Hauses abgelöscht. Im Anschluss brachten sie Inventar nach draußen, um restliche Glutnester ablöschen zu können. Durch den Bürgermeister wurde ein Container besorgt, woraufhin Einsatzkräfte und Anwohner das stark beschädigte Inventar in Zusammenarbeit gleich beseitigten.

Der Rentner musste vom Rettungsdienst mit einer leichten Rauchgasintoxikation und leichten Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht werden. Derzeit wird der entstandene Brandschaden auf über 50.000 Euro geschätzt. Die Lindauer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache übernommen.

(PP Schwaben Süd/West, 17.45 Uhr, ce)

Werbung: