11.11.2016 – Verkehrskontrollen in Türkheim

11.11.2016 Türkheim. In der Nacht von Donnerstag den 10.11.2016 auf Freitag den 11.11.2016 wurden bei Verkehrskontrollen durch den Einsatzzug Kempten in Türkheim gleich zwei Personen festgestellt, welche ihr Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender Substanzen führten.

Bei einem 22-jährigen Fahrzeugführer wurde bei der Kontrolle Marihuana-Geruch aus dem Pkw wahrgenommen. Zudem zeigte er drogen-typische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest reagierte bei ihm positiv auf die Einnahme von THC, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Da im Fahrzeug zusätzlich eine kleine Menge Rauschgift sowie die Reste von drei Joints aufgefunden wurden, erwartet ihn neben einem erheblichen Bußgeld für das Fahren unter Drogeneinfluss auch noch eine Strafanzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs kam ein Rauschgifthund zum Einsatz.

Ein 47-jähriger Unterallgäuer führte sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest erbrachte bei ihm einen Wert von über 1,2 Promille. Auch er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Aufgrund des hohen Atemalkoholwertes besteht gegen ihn der Verdacht einer Straftat der Trunkenheit im Verkehr, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte. Gegen den Fahrer wird ein Strafverfahren betrieben.

(Operative Ergänzungsdienste Kempten)

Werbung: