11.4.2016 – Randale in Kaufbeuren

12.4.2016 Kaufbeuren. Am Montagnachmittag beobachtete ein Taxifahrer einen volltrunkenen Mann, der auf einen geparkten Pkw einschlug. Daraufhin verständigte der Taxifahrer die Polizei.

Die eintreffende Streife konnte den Täter schließlich in der Wagenseilstraße stellen. Es handelte sich um einen 37-jährigen Kaufbeurer. Dieser war massiv alkoholisiert und stand vermutlich zusätzlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Im weiteren Verlauf leistete der aggressive Mann heftigen Widerstand. Unter anderem bespritzte er die eingesetzten Beamten mit seinem Blut und schrie dabei laut, dass er an einer ansteckenden Krankheit leide.

Aufgrund seines psychischen Zustandes musste der 37-Jährige in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert werden. Zudem erwarten ihn mehrere Strafanzeigen.

Während der Auseinandersetzung war der Besitzer des beschädigten Fahrzeuges davon gefahren, bevor das Kennzeichen festgestellt werden konnte. Es handelte sich um einen Pkw Audi A4 Avant, mittleren Baujahrs in schwarz-metallic.

Durch die Schläge des 37-Jährigen müsste dieser nun eine Delle am linken vorderen Kotflügel oder in der Motorhaube vorne links aufweisen. Der Audi parkte ursprünglich in der Neugablonzer Straße gegenüber des Lottogeschäftes „Engel“.

Der Besitzer wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren zu melden, um ihm die Schadensregulierung zu ermöglichen.

(PI Kaufbeuren)

Werbung: