11.5.2016 – Unfall zwischen Seeg und Weizern

11.5.2016 Seeg. Am heutigen Vormittag ereignete sich auf der Verbindungsstraße von Seeg nach Weizern ein Autounfall.

Ein 22-jähriger Lengenwanger überholte mit überhöhter Geschwindigkeit einen anderen Pkw. Als ihm im Gegenverkehr ein weiteres Fahrzeug entgegenkam lenkte er überhastet nach rechts und kam dabei von der Straße ab.

Nachdem er ca. 100 Meter über ein Feld gerutscht war blieb er in einem sumpfigen Straßengraben stecken. Nach dem Unfall hatte der junge Mann lediglich nasse Füße zu beklagen. Er wurde aufgrund des wohl recht heftigen und abrupten Stopps im Morast vorsorglich im Krankenhaus untersucht.

Am Fahrzeug des Lengenwangers entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug wurde von einem in der Nähe wohnenden Landwirt geborgen. Die anderen Verkehrsteilnehmer hatten keinen Schaden und kamen lediglich mit einem Schrecken davon.

Ein Gedenkkreuz über welches der junge Mann fuhr wurde zerstört. Der Schaden am Auto beträgt ca. 2.000 Euro, an dem Kreuz ca. 1.000 Euro.

Aufgrund der Rücksichtslosigkeit welche der 22-Jährige bei seinem Überholmanöver an den Tag legte erwartet ihn nun eine Anzeige wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr.

(PI Füssen)

Werbung: