11.9.2016 – Murenabgang zwischen Einödsbach und Birgsau

12.9.2016 Oberstdorf-Birgsau/Oberallgäu. Am gestrigen Sonntag, gegen 18:15 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale die Meldung ein, dass die Straße von Einödsbach nach Birgsau durch eine Mure nach einem Starkregen verschüttet wurde.

Beim Eintreffen zeigte sich dass Muren Ausmaß auf einer Länge von etwa 30-40 Meter und in einer Höhe von ein bis drei Meter. Feuerwehr und Polizei sperrten daraufhin den Gefahrenbereich.

Der Bauhof der Gemeinde Oberstdorf begann kurz darauf mit den Aufräumarbeiten und konnte die Straße noch am Abend soweit räumen, um zumindest im Notfall eine Zufahrt für Rettungsfahrzeuge zu ermöglichen.

Bis Montagvormittag blieb die Straße für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Zwischenzeitlich ist sie komplett geräumt und wieder befahrbar.

Zu Personen- oder Sachschäden kam es nicht.

(PI Oberstdorf)

Werbung: