13.7.2016 – Motorradunfall auf der B10 zwischen Nersingen und Neu-Ulm

13.7.20116 Neu-Ulm. Gegen 14:25 Uhr kam es auf der B10 zwischen Nersingen und Neu-Ulm zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer.

Der 18 Jahre alte Fahrer eines Motorrades fuhr aus Richtung Nersingen kommend hinter einer Fahrzeugkolonne. Auf Höhe der sogenannten Bauernbrücke, ca. 1 Kilometer vor dem Ortseingang Neu-Ulm bremste der Vorrausfahrende Pkw verkehrsbedingt ab.

Der Kradfahrer fuhr diesem, offensichtlich aus Unachtsamkeit, hinten auf. In Folge dieses Anstoßes stürzte er und schlidderte mit dem motorisierten Zweirad in den linksseitigen Unterfahrschutz des entgegenkommenden Lkw.

Der 18-Jährige verletzte sich dabei schwer aber nicht lebensgefährlich. Er wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Die Teilstrecke der B 10 war bis ca. 15:45 Uhr beidseitig gesperrt. Die Feuerwehr Neu-Ulm leitete den Verkehr um.

(PP Schwaben Süd/West-ad)

Werbung: