16.12.2021 – Mit Führerschein des Bruders ausgewiesen und Schlagstock in der Jacke mitgeführt

17.12.2021 Memmingen. Auf einem Parkplatz der A7 auf Höhe Memmingen wurde ein Pkw aus dem Raum Stuttgart durch Beamte der Lindauer Grenzpolizei angehalten und kontrolliert.

Hierbei händigte der Fahrer auf Verlangen seinen Führerschein aus. Dabei fiel auf, dass das Lichtbild nicht mit dem Fahrer übereinstimmte.

Der Mann behauptete jedoch stock und steif, diese Person zu sein. Im Laufe der Kontrolle konnten jedoch weitere Ausweisdokumente aufgefunden werden.

Aufgrund der erdrückenden Beweislast gab der 23-jährige Fahrer schließlich zu, den Führerschein seines sechs Jahre älteren Bruders vorgezeigt zu haben, da er selbst noch keinen besitzen würde.

Bei der Suche nach den Ausweisdokumenten entdeckten die Beamten in seiner Jackentasche einen Teleskopschlagstock.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Nun sieht sich der junge Mann einigen Straftaten wegen Ausweismissbrauchs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß nach Waffengesetz konfrontiert.

Sein Bruder, dem auch das Auto gehört, muss sich ebenfalls wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Je nachdem, was die weiteren Ermittlungen bringen, wird die eine oder andere Straftat das Brüderpaar noch erreichen.

Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle beendet und der Führerschein sichergestellt.

(GPI Lindau)

Werbung: