2.2.2021 – Unfall in Trauchgau

3.2.2021 Trauchgau. Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Trauchgau auf der Allgäuer Straße ein Verkehrsunfall.

Ein 59-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw die Allgäuer Straße in Fahrtrichtung Norden entlang.

Der Pkw geriet nach links von der Fahrbahn ab und stieß dabei mit einem Holzzaun, einer etwa zwei Meter hohen Steinmauer sowie einem Stromkasten zusammen. Anschließend setzte der Fahrer seine Fahrt trotz massiven Schaden an seinem Pkw unbeirrt fort, wobei er nach kurzer Zeit zum Stehen kam.

Bei der Unfallaufnahme räumte der Mann gegenüber den Beamten ein, einen Sekundenschlaf gehabt zu haben.

Weiter lagen Anhaltspunkte vor, dass der Pkw-Fahrer unter erheblichem Einfluss von Medikamenten stand. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme beim Fahrer an.

Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 30.000 Euro. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: