20.7.2016 – Fahrradunfälle in Füssen

21.7.2016 Füssen/Ostallgäu. Am Mittwoch, den 20.7.2016 kam es in Füssen zu drei Unfällen bei denen die beteiligten Fahrradfahrer zum Glück lediglich leicht verletzt wurden.

Aus der Dr.-Samer-Straße bog gegen 09:30 Uhr ein 58-jähriger Füssener nach rechts in die Augsburger Straße ab. Direkt im Anschluss fuhr er unvermittelt nach links über den Fußgängerüberweg und überraschte mit diesem Fahrmanöver einen in Richtung Innenstadt fahrenden auswertigen Golf-Fahrer, der nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und den Radfahrer auf dem Zebrastreifen erfasste. Der Radfahrer, der keinen Helm trug musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden.

In der Abt-Hafner-Straße ereignete sich um ca. 12:00 Uhr ein weiterer Unfall. Hier wurde ein Tourist, der auf dem Rad/Gehweg mit seinem Fahrrad in Richtung Hopfen fuhr, von einer 76-jährigen Autofahrerin aus dem Allgäu beim Abbiegen auf die Hopfener Straße übersehen und mit dem Auto ein Stück mitgeschleift. Großes Glück und der fest sitzende Fahrradhelm bewahrten den Rentner auf dem Fahrrad vor schwereren Verletzungen.

Auf dem Lechsteg parallel zur Lechbrücke fuhr gegen 11:40 Uhr eine Familie mit ihren Fahrrädern spazieren. Vermutlich auf Grund eines Bremsfehlers stürzte die 40-jährige Mutter über den Lenker ihres Fahrrades und verletzte sich dabei leicht im Gesicht. Sie wurde vor Ort vom Notarzt versorgt und kam im Anschluss zur Untersuchung ins Krankenhaus. Auch hier bewahrte sie der Helm vor schlimmeren Verletzungen.

(PI Füssen)

Werbung: