21.1.2023 – Unterstützung des Rettungsdienstes führt in Memmingen zu Drogenfund

22.1.2023 Memmingen. Am Samstag, den 21.01.2023, gegen 16:00 Uhr, wurde die Polizei zu einer psychisch auffälligen Person in Memmingen beordert.

Da die Familie der Dame ebenfalls vor Ort war und eine alternative Meinung zu jeglichen Maßnahmen des Rettungsdienstes hatte, musste eine zweite Streife als Unterstützung angefordert werden.

Ein bis dato unbeteiligter Untermieter der Dame mischte sich dann ebenfalls ein. Da dieser Herr augenscheinlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde seine Wohnung mit seinem Einverständnis durchsucht.

(Foto: Polizei)

Als dann, entgegen seinen Einlassungen, doch eine nicht unerhebliche Menge an Betäubungsmitteln festgestellt werden konnte, wurde der Herr aggressiv und ausfallend.

Nach der notwendigen Fesselung beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten. Zudem wurde nach dem Herren international, von einem Gericht in Österreich aus, gefahndet. Den Herren erwarten nun mehrere Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Strafgesetzbuch.

(PI Memmingen)

Werbung: