21.7.2021 – Am Freibergsee Rambo gespielt

22.7.2021 Oberstdorf/Oberallgäu. Am 21.7.2021 teilte gegen 15:30 Uhr ein Badeaufseher des Naturfreibades am Freibergsee bei der Polizei Oberstdorf mit, dass im Bereich der Liegewiesen ein etwa zwölfjähriger Junge mit einem großen Messer herumlaufen würde.

Der ersten Meldung nach hätte sich das Kind aggressiv verhalten.

Während der Anfahrt der Polizeistreifen verließ der Junge zusammen mit seinem mutmaßlichen Vater das Gelände. Er wurde daher von den Beamten nicht mehr angetroffen.

Da die Streifen im Rahmen der weiteren Aufnahme keine akute Bedrohungssituation mehr feststellten, beendeten sie die weitere Suche bald.

Bei dem Messer handelte es sich angeblich um eine Art Survivalmesser mit einer Klingenlänge von rund 20 cm.

Das Kind war mit einem weißen T-Shirt bekleidet und wurde als asiatisch/indisch aussehend, der Vater als etwa zwei Meter groß und hellhäutig beschrieben.

Wer Angaben zu den Personalien der beiden machen kann oder von dem Vorfall betroffen war, wird gebeten, sich bei der Polizei in Oberstdorf zu melden.

(PI Oberstdorf)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung: