22.12.2016 – Unfall in Lindau

23.12.2016 Lindau. Am Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, wollte ein 59-jähriger Lindauer mit seinem Pkw, vom Schönbühl kommend, auf die B 31 in Richtung Friedrichshafen auffahren.

Dabei überschätzte er die Beschleunigung seines Pkw, denn er wollte noch vor einem vorfahrtberechtigten Sattelzug einscheren.

Der 42-jährige Fahrer des Sattelzugs aus Augsburg konnte den Anprall seines Lkw an den Pkw des Lindauers nicht mehr verhindern. Der Pkw wurde dabei nach rechts gegen die Leitplanke gedrückt. Am Pkw des Lindauers entstanden etwa 5.000 Euro Sachschaden, am Sattelzug etwa 500 Euro.

Der Pkw des Lindauers war nicht mehr fahrbereit. Er musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Lindauer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Eine Messung mit dem Alkomat ergab über 1,7 Promille. In der Folge musste der Lindauer eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Der Lindauer muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen. Der Alkoholwert war weit über den gesetzlichen Grenzen.

(PI Lindau)

Werbung: