25.11.2022 – Einbrecherin überführt: Untersuchungshaft

25.11.2022 Kempten (Allgäu). Zwischenzeitlich in Untersuchungshaft befindet sich eine Frau, welcher ein Wohnungseinbruch Anfang Mai diesen Jahres zur Last gelegt wird.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte die 34-Jährige damals eine Scheibe eingeschlagen, um in den Keller eines Einfamilienhauses zu gelangen, deren Bewohnerin zuvor verstorben war.

Nachdem sie in die unbewohnten Wohnräume gelangt war, war sie auf den Schmuck der verstorbenen Seniorin gestoßen und nahm diesen mit.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Nachdem die Hinterbliebenen den Einbruch entdeckt hatten, nahm die Kemptener Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Über die Spurensicherung gelang den Beamten die Identifizierung der Tatverdächtigen und brachten sie zur Anzeige.

Werbung:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten hatte die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht einen Untersuchungshaftbefehl erlassen, welcher zwischenzeitlich vollzogen worden ist. Die Frau aus dem Unterallgäu befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand bestand zwischen der Verstorbenen und der Tatverdächtigen keine Vorbeziehung.

(KPI Kempten)

Werbung: