25.9.2021 – Gleitschirmflieger stürzt am Breitenberg bei Pfronten ab

26.9.2021 Pfronten/Ostallgäu. Am Samstagmittag stürzte ein 33-jähriger Gleitschirmflieger, am Breitenberg in Pfronten, in ein Waldstück ab und wurde dabei mittelschwer verletzt.

Der Gleitschirmflieger startete zu einem Flug bei sonnigen ruhigen Flugwetter, beim Startplatz „Kesselmoos“ auf dem 1.800 m hohen Breitenberg, in Pfronten-Steinach.

Als der Pilot sich bereits im unteren Drittel am Breitenberg, im Bereich des Landeplatzes, befand, klappte bei einem Kurvenflug der Schirm plötzlich zur Hälfte ein und der Pilot löste seinen Notschirm aus.

Eine Schnur des Notschirms verfing sich dabei am rechten Arm und kugelt dabei den Arm aus.

Der Pilot konnte trotz dieser schmerzhaften Verletzung noch gegen einen Tannenbaum steuern und landete abgefedert in der Tanne.

In der Tanne verfing sich der Schirm und der Pilot konnte anschließend von der Bergwacht geborgen und ärztlich versorgt werden.

Der Pilot kam zur Behandlung in eine Klinik.

Ein Fremdverschulden wird am Unfall ausgeschlossen.

Die weiteren Ermittlungen zum Flugunfall wurden von der Polizeistation Pfronten übernommen.

(PSt Pfronten)

Werbung: