27.10.2016 – Volles Programm bei Verkehrskontrolle in Lindau

28.10.2016 Lindau (Bodensee). Fahren ohne Fahrerlaubnis, unter Drogeneinfluß und Besitz von Marihuana.

In der Kemptener Straße fiel gestern, gegen 22:15 Uhr, einer Streife ein Kleinkraftrad auf, das etwa 65 km/h schnell war, obwohl es nur etwa 45 km/h hätte schnell sein dürfen. Als der 22-Jährige bemerkte, dass eine Polizeistreife hinter ihm herfuhr, reduzierte er sein Tempo.

Bei der anschließenden Kontrolle händigte der Fahrer lediglich eine Mofaprüfbescheinigung aus, obwohl das Kraftrad führerscheinpflichtig ist; für das Kleinkraftrad wäre die Fahrerlaubnis der Kl. AM erforderlich gewesen, die der Fahrer nicht besaß.

Bei der Kontrolle ergaben sich zudem Verdachtsmomente, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen gefahren war. Im Rahmen einer Durchsuchung konnte bei ihm ein kleines Einmachglas mit rund einem Gramm Marihuana und rund zwei Gramm Haschisch aufgefunden werden.

Das Kleinkraftrad wurde sichergestellt, um feststellen zu lassen, ob es technisch verändert wurde. Weiter musste der Lindauer eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten wurde noch die Wohnung des Drogenkonsumenten durchsucht. Dabei konnten weitere vier kleine Einweckgläser aufgefunden werden, in denen sich nochmals sechs Gramm Marihuana befanden.

(PI Lindau)

Werbung: