27.11.2016 – Suchaktion in Oberstdorf

27.11.2016 Oberstdorf/Oberallgäu. Die Polizei Oberstdorf wurde am Samstagnachmittag darüber informiert, dass ein orientierungsloser, hilfloser Mann vermisst werde.

Die Polizei suchte bis in die frühen Nachtstunden mit einem großen Aufgebot von Polizeikräften, einem Polizeihubschrauber, Polizeihunden, sowie mit Unterstützung von starken Kräften der Feuerwehr Oberstdorf und speziellen Personensuchhunden der Rettungsdienste des BRK und der Johanniter Unfallhilfe.

Die intensive Suche blieb jedoch an diesem Abend erfolglos. Durch einen glücklichen Umstand erkannte am heutigen Sonntagvormittag eine Angestellte der Einrichtung, aus welcher der 61 Jahre alte Mann abgängig war, diesen in Immenstadt und verständigte die dortige Polizei, welche ihn daraufhin in Gewahrsam nahm.

Der Mann hatte unverletzt die Nacht überstanden.

Inmitten dieser großen Suchaktion meldete eine aufgelöste Bürgerin in Oberstdorf ebenfalls ihren hilf-/orientierungslosen 85-jährigen Mann als abgängig.

Eine Streifenbesatzung der PI Oberstdorf konnte den Mann unverletzt im Ortsbereich feststellen. Er wurde der erleichterten Ehefrau übergeben.

(PI Oberstdorf)

Werbung: