27.9.2016 – Gasalarm in Sonthofen

28.9.2016 Sonthofen/Oberallgäu. Ein Anwohner bemerkte am frühen Dienstagabend, dass es im Keller eines Mehrfamilienhauses stark nach Gas riecht. Da das Haus über einen Erdgasanschluss verfügte verständigte er die Integrierte Leitstelle Allgäu.

Die alarmierte Feuerwehr konnte mit einem Gasmessgerät feststellen, dass tatsächlich Gas ausgetreten ist. Daher wurde umgehend nachalarmiert. Alle Bewohner des Hauses, insgesamt 22 Personen, mussten ihre Wohnungen verlassen und wurden vom Rettungsdienst betreut.

Da der Hausanschluss der Gasleitung als Ursache ausgeschlossen werden konnte, überprüfte die Feuerwehr jedes einzelne Kellerabteil. In einem der Kellerabteile konnte letztlich eine Gasflasche lokalisiert werden. Nach dem ersten Ermittlungsstand wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Das Sicherheitsventil der älteren Gasflasche hatte aus unbekanntem Grund Gas abgeblasen. Das eigentliche Ventil war aber geschlossen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit ca. 75 Einsatzkräften vor Ort. Es wurde niemand verletzt.

(PI Sonthofen)

Werbung: