27.9.2016 – Körperverletzung in Asylbewerberunterkunft in Lindenberg

27.9.2016 Lindenberg. In den frühen Morgenstunden des heutigen Dienstag teilte ein Bewohner einer Asylunterkunft in Lindenberg mit, dass er gerade von zwei ihm bekannten Personen aufgesucht und geschlagen wurde.

Die Beamten der Lindenberger Polizei stellten fest, dass sich zwei Personen durch gewaltsames Eindringen Zutritt in das Haus verschafften und zielgerichtet das Zimmer eines 21-Jährigen Bewohners aufsuchten. Dort schlug einer der beiden Männer den Geschädigten ins Gesicht. Anschließend verließen sie das Gebäude wieder und flüchteten zu Fuß.

Im Rahmend der Fahndung stellte eine Streifenbesatzung zwei Tatverdächtige im Stadtgebiet Lindenberg fest, die bereits namentlich bekannt waren. Es handelt sich dabei um einen 22-Jährigen und 19-Jährigen Mann aus Lindenberg.

Die Polizei geht aufgrund der bisherigen Erkenntnisse davon aus, dass das Motiv der Tat in einem persönlichen Konflikt zwischen dem Asylbewerber und den zwei Tatverdächtigen begründet ist. Hinweise zu einem fremdenfeindlichen Hintergrund bestehen derzeit nicht.

Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei Lindenberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen.

(PP Schwaben Süd/West_ad)

Werbung: