28.11.2015 – Brände in Schwangau und Füssen

29.11.2015 Ostallgäu. Am Morgen des 28.11.2015 stieg Rauch aus einem Garagengebäude in Schwangau auf. Vor Ort wurde ersichtlich, dass der Komplex, bestehend aus Garagen und einer kleiner Werkstatt, komplett in Brand standen.

Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren hatten die Lage schnell in Griff und konnten eine Ausbreitung des Feuers verhindern. Nach ersten Erkenntnissen konnte von Zeugen ein Knall gehört werden. Woher dieser kam und ob dieser Brandursächlich war muss erst noch ermittelt werden. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden wird auf ca. 140 000 Euro geschätzt.

Als die Löscharbeiten beendet waren kam schon der nächste Einsatz. Nun stand ein bewohntes Gartenhaus im Füssener Westen in Flammen. Die Bewohner bemerkten den Ausbruch des Feuers und konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Feuer breitete sich schnell aus, konnte aber ebenso schnell bekämpft werden. Nach ersten Erkenntnissen war eine Verpuffung die Brandursache, der Schaden beläuft sich auf ca. 40 000 Euro.

Zu guter Letzt schlug dann noch die Brandmeldeanlage eines Altenheimes Alarm. Hier konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Der Grund für den Fehlalarm war eine Pizza in der Mikrowelle. Im Vergleich zu den anderen Bränden hielt sich der Schaden hier in sehr überschaubaren Grenzen.

(PI Füssen)

Werbung: