28.12.2016 – Brand in Asylbewerberunterkunft in Lindau – Nachtrag

28.12.2016 Lindau. In den frühen Morgenstunden des 28.12.2016 brach in einer Asylbewerberunterkunft im Lindauer Ortsteil Reutin ein Brand aus.

Die Ermittlungen zum Brandfall hat die Kriminalpolizei Lindau mit Unterstützung eines Brandsachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes in den frühen Morgenstunden übernommen.

Der Brand brach in einem Zimmer im zweiten Obergeschoss des Hauses aus. Nach momentanem Stand der Ermittlungen kann ein Einwirken von außen ausgeschlossen werden.

Durch das Feuer wurde der Dachstuhl stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300.000 Euro. Alle anwesenden Bewohner der Unterkunft konnten unverletzt das brennende Gebäude verlassen.

Konkrete Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen nach jetzigem Ermittlungsstand nicht vor. Die Möglichkeiten einer technischen Ursache oder einer fahrlässigen Brandstiftung sind Gegenstand weiterer Ermittlungen.

(PP Schwaben Süd/West, 15:30 Uhr, fis)

Werbung: