30.3.2022 – Falsche Polizeibeamte in Seeg

31.3.2022 Seeg/Ostallgäu. Am Mittwoch gab sich ein bisher unbekannter Mann am Telefon als Polizist aus und verwickelte eine 83-jährige Seniorin in ein Gespräch.

Er gab an, dass in ihrer Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Zwei Täter seien bereits gefasst worden, zwei weitere noch flüchtig. Ihr wurde daraufhin angeboten, dass zivile Beamte Bargeld und Schmuck abholen könnten, damit die Wertsachen in Sicherheit wären.

Die Frau bemerkte jedoch sogleich den Betrugsversuch, worauf der Täter das Telefonat beendete.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass die Polizei niemals Wertgegenstände oder Geld in Verwahrung nimmt.

Im Zweifel sollten Angerufene das Telefonat umgehend beenden und ihre örtliche Polizeidienststelle oder den Notruf unter 110 verständigen. Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf.

(PI Füssen)

Werbung: