31.10.2016 – „Etikettenschwindel“ in Kempten

In Kempten jemanden auf türkisch zu beleidigen ist eher suboptimal…

1.10.2016 Kempten/Allgäu. Eine 46-jährige Türkin aus dem Oberallgäu versuchte am Montagnachmittag in einem Bekleidungsgeschäft in der Fischerstraße in Kempten den Kaufpreis eines Pullovers selbständig zu verringern.

Bei einem bereits reduzierten Artikel änderte sie den Kaufpreis auf dem Etikett von 5,99 Euro mit einem Kugelschreiber auf 2,99 Euro. Dies fiel der Angestellten an der Kasse auf, weshalb sie die Polizei zu Hilfe rief.

Bei der Aufnahme des versuchten Betrugs beleidigte die Beschuldigte eine Angestellte des Geschäfts zudem noch in ihrer Muttersprache. Da die Angestellte jedoch des Türkischen mächtig ist, muss die Oberallgäuerin jetzt mit zwei Strafanzeigen rechnen.

(PI Kempten)

Werbung: