5.7.2016 – Falsche Polizisten sorgen für Ärger in Haldenwang

5.7.2016 Haldenwang/Oberallgäu. In der Nacht auf Dienstag, gegen 01:00 Uhr, wurden die Insassen eines Pkws in der Hauptstraße in Haldenwang durch angebliche Zivilbeamte der Polizei zur Kontrolle angehalten.

Auf Verlangen konnten die „Polizeibeamten“ allerdings keine Dienstausweise vorzeigen, woraufhin der Pkw-Fahrer seine Fahrt fortsetzte.

Wenig später liefen zwei der Fahrzeuginsassen, ein 19- und ein 16-jähriger, die Hauptstraße in Haldenwang entlang. Dabei stießen sie wieder auf die angeblichen „Beamten“.

Hierbei beleidigte einer der Tatverdächtigen zunächst den 19jährigen, im weiteren Verlauf bedrohte er diesen und warf einen Stein nach dem Mann. Die Polizei konnte noch in der Nacht zwei tatverdächtige Männer im Alter von 19 und 43 Jahren ermitteln. Sie machten zu den Vorwürfen zunächst keine Angaben.

Der geworfene Stein wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

(PI Kempten)

Werbung: