6.2.2016 – Betrunkener Fußgänger in Kempten sorgt für Polizeieinsatz

7.2.2016 Kempten/Allgäu. Samstagabend wurde zunächst dem Rettungsdienst eine stark betrunkene männliche Person im Stadtgebiet von Kempten gemeldet. Der Mann sei bereits mehrfach gestürzt und dabei beinahe in die Iller gefallen.

Gegenüber den Kräften des Rettungsdienstes zeigte sich der stark alkoholisierte 55-jährige Mann derart aggressiv, dass die Polizei hinzugerufen werden musste. Er beleidigte dabei die eingesetzten Beamten massiv und musste schließlich aufgrund seiner hohen Aggressivität für den Transport zur Polizeidienststelle gefesselt werden.

Als er nun in die Zelle hätte gebracht werden sollen, trat und schlug der Mann wild um sich und versuchte dabei mehrmals gezielt, die Beamten im Gesicht zu treffen.

Diese konnten den Schlägen jedoch ausweichen. Als er ca. 12 Stunden später wieder entlassen wurde und er seinen Rausch größtenteils ausgeschlafen hatte, hatte er immer noch einen Alkoholgehalt von 0,80 Promille.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung.

(PI Kempten)

Werbung: