6.2.2016 – Sturm in Füssen

7.2.2016 Füssen/Ostallgäu. In der Nacht von Samstag auf Sonntag mussten Polizei und Feuerwehr infolge von Sturmschäden ausrücken.

In der Füssener Innenstadt wurden mehrmals Bauzäune umgeworfen, welche die Anwohner um die Nachtruhe brachten, worauf die Beamten mit Zustimmung des Baustellenbetreibers kurzerhand die angebrachten Werbebanner entfernten. Diese hatten Windfangwirkung, nach dem Eingriff der Beamten blieben die Zäune stehen.

Glück im Unglück hatte ein Pkw-Lenker auf der B17 in der Bannwaldseekurve, als ein Baum auf die Straße umstürzte und er mit diesem kollidierte. Es entstand Totalschaden am Fahrzeug, der Fahrer blieb unverletzt. Die Schwangauer Feuerwehr musste ausrücken, um den Baum von der Straße zu entfernen.

(PI Füssen)

Werbung: