8.10.2021 – Unfall auf der A96 bei Kammlach

9.10.2021 Kammlach/Unterallgäu. Am Freitagnachmittag fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Opel Astra auf der A96 Richtung München.

Als er einen Sattelzug überholen wollte, verlor er aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte in die Mittelschutzplanke und schleuderte wieder auf die Fahrbahn.

Dabei drehte sich der Pkw um 180 Grad und fuhr in die linke Seite des Sattelzuges.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der Pkw kam schließlich mit Totalschaden mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Der 52-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der 50-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Der Opel Astra musste abgeschleppt werden. Am Lkw entstand nur relativ geringer Sachschaden.

Die Fahrbahn nach München musste für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden.

Die Feuerwehr Erkheim leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Erkheim von der Autobahn ab.

Der Gesamtschaden liegt bei etwa 7.000 Euro.

(APS Memmingen)

Werbung: