8.12.2016 – Unfall bei Wolfertschwenden

8.12.2016 Wolfertschwenden/Unterallgäu. Auf der Kreisstraße MN22 westlich von Wolfertschwenden kam es heute, gegen 16 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person.

Aus noch unbekannter Ursache kippte ein mit Trockenmörtel beladener Betonmischer nach der Einmündung der Kreisstraße MN 35 auf die Kreisstraße MN22 um, wobei der 39-jährige Fahrer im Führerhaus eingeklemmt wurde.

Die Person musste durch die Feuerwehr befreit werden und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

An dem Lkw entstand nach jetzigem Kenntnisstand Totalschaden in Höhe von rund 40.000 Euro, zu Verunreinigungen durch die Ladung des Betonmischers kam es nicht.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bad Grönenbach und Wolfertschwenden sowie Polizei und Rettungsdienst.

(PP Schwaben Süd/West)

Werbung: