8.12.2022 – Lkw schrammt in Pfronten-Weißbach Tank auf und verliert erhebliche Mengen an Diesel

9.12.2022 Pfronten/Ostallgäu. Ein 65-jähriger Lkw-Fahrer hatte sich am Donnerstagmorgen in Pfronten-Weißbach verfahren und fuhr mit seinem 26-Tonnen-Lkw durch einen engen Hofraum.

Dabei schrammte sich der Lkw-Fahrer an einer Steinmauer den Dieseltank auf. Auch eine Felge und der Unterfahrschutz am Lkw wurde dabei erheblich beschädigt. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort und verlor weiter durch Pfronten auf der ganzen Strecke Diesel.

An seiner Abladestelle in Pfronten wurde der Fahrer erst auf seinen defekten Tank aufmerksam.

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

Die alarmierten Feuerwehr Pfronten-Weißbach band die Dieselspur ab, fing den auslaufenden Diesel auf und pumpte den Tank ab.

In der Hektik stürzte der Fahrer an der Abladestelle noch auf den Hinterkopf und zog sich eine blutende Kopfplatzwunde zu, diese vom Rettungsdienst behandelt wurde.

Am Lkw entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro, an der Mauer nur ein geringer Schaden.

Wegen des Verdachts der Unfallflucht und einer Bodenverunreinigung leiteten die Beamten weitere Ermittlungen ein.

(PI Füssen)

Werbung: