8.4.2016 – Großraumtransporte zu breit für Kohlbergtunnel

8.4.2016 Erkheim. In der vergangenen Nacht, gegen 3.20 Uhr, erreichten drei Großraumtransporte den Kohlbergtunnel auf der A96 in Fahrtrichtung München. Da eine Röhre des Tunnels derzeit saniert und gesperrt ist, werden beide Richtungsfahrbahnen durch eine Röhre geleitet.

Trotz entsprechender Auflage überprüfte das Transportunternehmen die Fahrtstrecke nicht vor Fahrtantritt; dementsprechend überrascht waren die Fahrer der Sattelzüge, als sie den Baustellenbereich erreichten.

Die verständigte Memminger Autobahnpolizei mussten daraufhin gemeinsam mit der Autobahnmeisterei den Verkehr in Richtung München an der Anschlussstelle Erkheim ausleiten. Der Verkehr in Richtung Lindau wurde bis zum Stillstand gedrosselt.

Im Anschluss mussten Teile der Baustelle und die Warnbaken abgebaut werden, so dass die nahezu fünf Meter breiten Schlepper den Tunnel passieren konnten. Erst nach 5 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen. Die Polizei leitete ein Bußgeldverfahren und die Kostenerstellung in noch unklarer Höhe ein.

(PP Schwaben Süd/West)

Werbung: