9.4.2021 – Brand in Kaufbeuren

9.4.2021 Kaufbeuren. Gegen 03:35 Uhr, am 9.4.2021, wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu der Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in der Kemptener Straße mitgeteilt. Personen wurden dabei nicht verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300.000 Euro.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl des mehrstöckigen Gebäudes.

Die Löscharbeiten der eingesetzten Feuerwehren aus Kaufbeuren und Oberbeuren, die mit 100 Angehörigen vor Ort waren, zogen sich noch bis in den Vormittag hin, da unter anderem der Dachstuhl abgetragen werden musste, um Glutnester zu bekämpfen.

Danach nahmen die Brandermittler der Kripo Kaufbeuren die Ursachenforschung auf. Bislang können allerdings noch keine Angaben zur Brandursache gemacht werden.

Personen befanden sich zum Brandzeitpunkt keine im Gebäude, daher gab es keine Verletzten. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf rund 300.000 Euro. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

Für den Zeitraum der Löscharbeiten wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet, die in der Zeit des morgendlichen Berufsverkehrs für geringe Behinderungen sorgte.

Die Kripo Kaufbeuren bittet um Zeugenhinweise: Wer hat im Zeitraum zwischen 03:15 Uhr und 03:45 Uhr Personen oder Fahrzeuge in der Kemptener Straße oder den anliegenden Straßen wahrgenommen?

Hinweise bitte an die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341 933-0.

(KPS Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: