Absperrpoller für die Fußgängerzonein Lindau

23.2.2021Lindau (Bodensee). Auf den der Lindauer Insel verhindern künftig Absperrpoller, dass Autos außerhalb der Lieferzeiten in die Fußgängerzone fahren.

Die Bauarbeiten für die Poller begannen am Montag, 22. Februar. Zunächst werden die ersten Poller in der Maximilianstraße auf Höhe Hintere Metzgergasse aufgebaut. Danach geht es weiter in der Cramergasse auf Höhe Cavazzen.

Während der Lieferzeiten senken sich die Poller automatisch ab: montags bis freitags von 6:30 bis 11 Uhr und samstags von 6:30 bis 9 Uhr.

Feuerwehr, Polizei oder etwa BRK können im Notfall die Absenkung aber auch per Fernauslösung steuern. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Steuerung im Fall einer Sondernutzung.

Auch bei einer technischen Störung oder einem Stromausfall verschwinden die Poller automatisch im Boden. Damit Fahrzeuge jederzeit aus der Fußgängerzone ausfahren können, werden Kontaktschleifen verlegt. Für verspätete Lieferungen wird es im Bereich der Zeppelinstraße eine Lieferzone geben.

Gefordert wurden die Sperrpoller in der Fußgängerzone und am Seehafen von der Stadtratsfraktion Freie Wähler. Der Werkausschuss hat in seiner Sitzung vom Februar 2020 der Umsetzung zugestimmt. Die Technische Machbarkeit der Absperrpoller ist mit Feuerwehr, Polizei und BRK abgestimmt.

Werbung: