Adressbuch Memmingen 2016

8.7.2016 Memmingen. Hierfür werden vom Einwohnermeldeamt der Stadt Memmingen Vor- und Familienamen, Doktorgrad und Anschriften sämtlicher Einwohner, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, an einen Adressbuchverlag übermittelt (Rechtsgrundlage für die Zulässigkeit der Datenübermittlung: § 50 Abs. 3 des Bundesmeldegesetzes – BMG).

Einwohner, die nicht im Adressbuch eingetragen werden möchten, können der Weitergabe ihrer Daten ohne Angabe von Gründen widersprechen (§ 50 Abs. 5 BMG)

Hinweis:

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Daten auch in elektronische Verzeichnisse (z.B. CD-ROM) aufgenommen werden. Auf die damit verbundenen vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten wird hingewiesen.

Entsprechende Anträge sind schriftlich oder zur Niederschrift (Unterschrift erforderlich!) bis spätestens 15. September 2016 an das Einwohnermeldeamt der Stadt Memmingen, Verwaltungsgebäude Großzunft, Marktplatz 4, Zimmer 1 oder 2, 87700 Memmingen zu richten.

Das Antragsformular ist auch auf der Homepage der Stadt Memmingen unter der Rubrik Bürger & Politik, Stichwortsuche: „Übermittlungssperre“ für das Melderegister verfügbar.

Einwohner, die der Weitergabe ihrer Daten bereits widersprochen haben, benötigen keinen neuen Antrag.

Das Vereinsregister und das Branchenverzeichnis werden vom Adressbuchverlag direkt aktualisiert. Bitte beachtet dazu die Veröffentlichungen in der Presse und die Anschreiben des Bleicher Verlages an die Firmen und an die Vereine.

Weitere Informationen zur Übermittlungssperre

Beim Einwohnermeldeamt

Werbung: