Adventsmarkt Füssen mit Christbaumversteigerung

23.11.2016 Füssen/Ostallgäu. Die Christbaumversteigerung für einen guten Zweck, die „Auktionator“ Stefan Fichtl am letzten Abend einläutet, ist alljährlich einer der Höhepunkte des Adventsmarktes in Füssen im Allgäu.

Er findet in diesem Jahr vom 2. bis zum 4. Dezember und vom 9. bis zum 11. Dezember im romantischen Innenhof des einstigen Benediktinerklosters St. Mang statt.

Die Barockfassaden verwandeln sich in ein Lichterland und die weihnachtlich dekorierten Marktstände sind den mittelalterlichen Füssener Hausfassaden nachempfunden.

Am Eröffnungstag kann man hier von 17.00 – 20.00 Uhr nach Geschenken, Christbaumschmuck und anderen schönen Dingen für die Weihnachtszeit stöbern. Am Freitag, 09.12. ist der Markt von 14.00 – 20.00 Uhr, an den beiden Samstagen jeweils von 11.00 – 20.00 Uhr und an den Adventssonntagen von 11.00 – 19.00 Uhr geöffnet.

Auf der Klosterhofbühne stimmen Musikgruppen, Chöre und Alphornbläser auf das Christfest ein und auch der ein oder andere Kunsthandwerker lässt sich bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Während Einheimische und Gäste sich beim Adventsmarkt gerne auf einen gemütlichen „Ratsch“ bei Glühwein oder Punsch, Käseraclette und heißen Maroni treffen, können die kleinen Adventsmarktbesucher Plätzchen backen und Weihnachtssterne basteln, bei einer Fackelwanderung die winterliche Altstadt erkunden oder bei Lubos Feuershow zuschauen.

Außerdem wird am ersten Marktwochenende gleich zweimal der Nikolaus vorbeikommen, der sicherlich Geschenke dabei hat. Das gesamte Adventsmarktprogramm steht auf www.fuessen.de/adventsmarkt online.

Werbung: