Blaulichtempfang Memmingen 2021

29.10.2021 Memmingen. Oberbürgermeister dankt Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsdiensten, Polizei und Technischem Hilfswerk – Zahlreiche Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre im Ehrenamt.

„Sie alle sind rund um die Uhr zur Stelle, wenn es darum geht, Menschenleben zu retten sowie Natur und Sachwerte zu schützen. Tagtäglich kümmern Sie sich mit großem Engagement um Sicherheit, Schutz und Hilfe für unsere Bevölkerung“, würdigte Oberbürgermeister Manfred Schilder beim diesjährigen Blaulichtempfang in der Stadthalle.

„Hohe Sicherheitsstandards sind für uns selbstverständlich. Diesen hohen Sicherheitsstandard, diesen Schutz gewähren unsere Feuerwehren, unsere freiwilligen Hilfsorganisationen, die Polizei und das Technische Hilfswerk.“

Oberbürgermeister Schilder dankte im Namen der Stadt und der Bürgerschaft für den großen Einsatz, für ungezählte eingebrachte Stunden und viel Herzblut zugunsten der Mitmenschen. 35 Frauen und Männer wurden für besonders langes ehrenamtliches Engagement über 25, 40 und sogar 50 Jahre hinweg geehrt.

Die Jubilarinnen und Jubilare im Ehrenamt standen beim Blaulichtempfang im Mittelpunkt. Sie wurden im Beisein zahlreicher Ehrengäste geehrt und ausgezeichnet. (Foto: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)

„Die Corona-Pandemie und zuletzt die Hochwasserkatastrophe in Hessen und Nordrhein-Westfalen haben gezeigt, wie wichtig ein breit aufgestelltes Hilfeleistungssystem mit Feuerwehren, Hilfsorganisationen, THW und Polizei ist“, betonte Stadtbrandrat Raphael Niggl. Was den Zusammenhalt in der Gesellschaft angehe, habe die Pandemie wie ein Brennglas gewirkt und Tendenzen, die sich seit Jahren abzeichneten, nochmals verstärkt.

„Ein gelebtes Miteinander scheint von Tag zu Tag immer seltener zu werden. Dagegen steht ein immer stärker werdender Impuls, die eigenen Bedürfnisse vor die der Allgemeinheit zu stellen“, kritisierte der Stadtbrandrat.

Dem entgegen stehe die Bereitschaft, jahrzehntelang in einer Organisation mitzuwirken um gemeinschaftlich dem Nächsten zu Helfen. Zum Teil ohne Rücksichtnahme auf die eigenen Bedürfnisse, eigene Termine und Verpflichtungen.

Stadtbrandrat Raphael Niggl (am Rednerpult): „Gelebte Gemeinschaft, Rücksichtnahme, Toleranz sind alles Werte, die uns in der Blaulichtfamilie auszeichnen. Ohne diese Werte wäre die Bewältigung von Schadensereignissen, Großschadenslagen und Katastrophen gar nicht möglich.“ (Foto: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)

„Gelebte Gemeinschaft, Rücksichtnahme, Toleranz sind alles Werte, die uns in der Blaulichtfamilie auszeichnen. Ohne diese Werte wäre die Bewältigung von Schadensereignissen, Großschadenslagen und Katastrophen gar nicht möglich“, bekräftigte Niggl. „Deswegen gebührt euch allen der höchste Respekt für eure jahrzehntelange Bereitschaft“, richtete der Stadtbrandrat seinen Dank an die ehrenamtlich Engagierten.

Zu den Ehrengästen des Blaulichtempfangs zählten neben den Vertreterinnen und Vertretern der Feuerwehren, der Polizei, des THW und der freiwilligen Hilfsorganisationen auch Staatsminister für Gesundheit und Pflege und Stadtrat Klaus Holetschek, Ehrenbürger und Bürgermeister, Feuerwehrreferent Jürgen Kolb und Vertreter der Stadtratsfraktionen. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang von Anette Weber am Akkordeon und Constanze Kraus an der Harfe.

35 Frauen und Männer wurden für ihr langjähriges Engagement geehrt (nicht alle waren anwesend):

50 Jahre

Gnann Günter (FF Memmingen), Hirschmeier Hans (FF Memmingen), Scheufele Karl Heinz (FF Memmingen), Schraut Michael (FF Memmingen), Wiskott Ernst (FF Memmingen), Guggenberger Werner (BRK Memmingen), Jaksch Walter (MHD Memmingen)

40 Jahre

Mang Rainer (FF Amendingen), Rösler Werner (FF Volkratshofen/Ferthofen), Land Andreas (FF Memmingen), Leikam Thomas (FF Memmingen), Konrad Hugo (BRK Memmingen), Hörmann Michael (BRK Memmingen), Martin Petra (BRK Memmingen), Gaißmaier Hubert (BRK Memmingen), Link Manfred (BRK Memmingen), Müller Ralf (DLRG Memmingen)

25 Jahre

Schwarz Thomas (FF Amendingen), Müller Stefan (FF Steinheim), Rabus Markus (FF Steinheim), Knoblich Markus (FF Steinheim), Hieber Stefan (FF Steinheim), Campagna Stefan (FF Steinheim), Campagna Martin (FF Steinheim), Himaj Bujar (FF Memmingen), Wiese Patrick (FF Memmingen), Scheller Elke (DLRG Memmingen), Royla Hans-Jürgen (JUH Memmingen), Würzer Andreas (THW Memmingen), Abler Thomas (BRK Memmingen), Gschwind Stefan (BRK Memmingen), Riegger Jochen (BRK Memmingen), Schönke Christian (BRK Memmingen), Spieler Ralf (BRK Memmingen), Vitek Matthias (BRK Memmingen)

Werbung: