Corona-Regelungen in Kempten ab 9.6.2021

Mittwoch, 9. Juni 2021

8.6.2021 Kempten (Allgäu). Was gilt zurzeit in Kempten? Hier finden sich die derzeit geltenden Regelungen und den aktuellen Inzidenzwert. Stand: 8. Juni 2021.

13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5. Juni 2021

 

Übersicht der wichtigsten Maßnahmen:

Inzidenz 50 bis 100

Inzidenz unter 50

 

Bis einschließlich Mittwoch, 9. Juni 2021 gelten in Kempten die Regelungen für den 7-Tage-Inzidenzwert im Bereich 50 bis 100, siehe unten.

Ab Donnerstag, 10. Juni gelten die Regelungen für den Inzidenzbereich <50.

 

Beim Inzidenzwert ist zu beachten:

Für eine Änderung der Regelungen muss der relevante 7-Tage-Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten werden. Die neuen Regeln gelten dann ab dem übernächsten Tag.
Nach oben gilt: Wenn der relevante 7-Tage-Inzidenzwert an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wird, gelten ab dem übernächsten Tag wieder die strengeren Regeln.
Die Stadt Kempten gibt das jeweils amtlich bekannt. Zusätzlich informieren wir an dieser Stelle.

 

Geimpfte und genesene Personen

Vollständig geimpft sind Personen, deren abschließende Impfung mindestens 15 Tage zurückliegt.
Genesen sind Personen, die einen Nachweis über eine mittels PCR-Verfahren nachgewiesene Infektion haben, die mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate zurückliegt und außerdem derzeit keine Symptome haben und keine aktuelle Infektion nachgewiesen ist.

 

FFP2-Maskenpflicht

Gilt unter anderem im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel

 

Private Kontakte

Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 dürfen sich 10 Personen aus max. drei Haushalten treffen.
Bei einer 7-Tage-Inzidenz < 50 sind Treffen von 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten erlaubt.
Wie bereits bisher werden vollständig Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

 

Geplante öffentliche und private Veranstaltungen 

Veranstaltungen aus besonderem Anlass wie Geburtstags-, Hochzeits-, Tauffeiern, Beerdigungen, Vereinssitzungen etc. sind wieder möglich.
Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sind draußen bis 50, drinnen bis 25 Personen erlaubt, es besteht jedoch eine Testpflicht.
Bei einer Inzidenz unter 50 sind draußen bis 100, drinnen bis 50 Personen erlaubt.
Vollständig geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgezählt und müssen keinen Testnachweis erbringen.

 

Handel und Geschäfte

geöffnet ohne Terminvereinbarung und negativen Testnachweis
Die für alle Geschäfte bestehenden Auflagen (Hygienekonzept, Kundenbegrenzung etc.) bleiben bestehen.
Neben Wochenmärkten sind auch andere Märkte zum Warenverkauf unter freiem Himmel zulässig, die keinen Volksfestcharakter aufweisen und keine großen Besucherströme anziehen.

 

Dienstleistungen

Dienstleistungen mit körperlicher Nähe zum Kunden sind mit Kontaktdatenerhebung erlaubt
FFP2-Maskenpflicht

 

Gastronomie

Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 kann die Innengastronomie (mit Speisenangebot) geöffnet werden.
Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich ist eine Öffnung bis 24 Uhr möglich (Die Sperrzeiten der jeweiligen Gaststätte sind jedoch zu beachten).
Bei 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100: negativer Test erforderlich
Reine Schankwirtschaften bleiben indoor geschlossen.

 

Hotellerie und Beherbergung

Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 bleibt es bei Tests alle 48 Stunden.
Bei einer 7-Tage-Inzidenz < 50 muss jeder Gast künftig nur noch bei der Ankunft einen negativen Test vorweisen.

 

Freizeiteinrichtungen

Solarien, Saunen, Bäder, Thermen, Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare Freizeiteinrichtungen, Schauhöhlen, Besucherbergwerke, Stadt- und Gästeführungen, Spielbanken/Spielhallen und Wettannahmestellen können mit Infektionsschutzkonzept wieder öffnen.
Bei 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100: negativer Test erforderlich
Prostitutionsstätten, Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.

 

Kulturelle Veranstaltungen, einschließlich Theater und Kino

FFP2-Maskenpflicht, Erfassung der Kontaktdaten
Bei 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100: negativer Test erforderlich
Veranstaltungen sind unter freiem Himmel bei fester Bestuhlung mit bis zu 500 Personen – einschließlich Genesener und Geimpfter – zulässig.

 

Museen, Galerien, Ausstellungen

FFP2-Maskenpflicht
Erfassung der Kontaktdaten

 

Wirtschaftsnahe Veranstaltungen wie Kongresse oder Tagungen

werden unter den gleichen Voraussetzungen wie kulturelle Veranstaltungen zugelassen
Messen sind untersagt.

 

Sport

Kontaktfreier Sport und Kontaktsport ist drinnen und draußen in allen Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz < 100 ohne feste Gruppenobergrenzen möglich.
In Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 muss ein negativer Test nachgewiesen werden.
Unter freiem Himmel und bei fester Bestuhlung sind bis zu 500 Zuschauende möglich. Auf Sportanlagen wird die Zahl der Teilnehmer im Rahmenkonzept nach der Größe der Sportanlage begrenzt.

 

Schulen, Kitas und Hochschulen

Alle Informationen zu Schulen und Kitas finden sich hier.
Hochschulen können wieder Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare) anbieten. Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmer richtet sich nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes (bei 1,5 m Abstand). Es besteht eine Test- und Maskenpflicht (auf dem Gelände).

 

Gottesdienste

Ab dem 7. Juni ist in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz < 100 der Gemeindegesang wieder erlaubt (indoor mit FFP2-Maske).
Bei Freiluftgottesdiensten entfällt die Maskenpflicht am Platz. Auf die Anzeige- und Anmeldepflicht wird verzichtet.

 

Laienensembles 

Im Musik- und Theaterbereich sind Proben künftig indoor und outdoor ohne feste Personenobergrenze möglich.
Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmer richtet sich nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raums (bei Mindestabstand nach Hygienerahmenkonzept).

 

Alten- und Pflegeheime

Die Testpflicht für Besuchende entfällt in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz < 50.

 

Bundesnotbremse
In Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz > 100 wird die „Bundesnotbremse“ künftig eins zu eins gelten. Es wird keine ergänzenden bayerischen Regelungen mehr geben.

 

Maskenpflicht

Weiterhin gilt in den von der Stadt Kempten (Allgäu) ausgewiesenen Zonen die Maskenpflicht und das Verbot für den Konsum von Alkohol. Die Pläne finden sich hier.

 

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten, kurz FAQ

Werbung: