Einwohnerzahl im Unterallgäu steigt

19.10.2015 Landkreis Unterallgäu. Die Zahl der Einwohner im Landkreis Unterallgäu ist erneut gestiegen: Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung jetzt bekannt gegeben hat, lebten zum Stichtag 31. Dezember 2014 genau 138.712 Menschen in den 52 Unterallgäuer Gemeinden.

Das sind 690 mehr als bei der letzten Erhebung im Juni 2014.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Einwohnerzahl um 1228 Menschen gestiegen – im Dezember 2013 waren es noch 137.484 Einwohner.

Die größte Stadt im Unterallgäu ist mit 14.898 Bürgern nach wie vor Bad Wörishofen.

Auf Platz zwei liegt Mindelheim mit 14.560 Einwohnern, auf Platz drei Ottobeuren mit 8.137 Einwohnern. Die beiden kleinsten Gemeinden im Landkreis sind Böhen mit 728 und Pleß mit 841 Bewohnern.

Werbung: