Geflügelpest – Empfehlungen des Landratsamtes Lindau

10.11.2016 Lindau (Bodensee). Es wurden Fälle von Geflügelpest in den Anrainerstaaten Österreich, Schweiz und Baden-Württemberg gemeldet. Der bisher festgestellte Typ ist für Menschen nicht gefährlich.

Für das Bayerische Bodenseeufer liegt derzeit noch kein bestätigter Fall vor. Trotzdem empfiehlt das Landratsamt Lindau dringend die Aufstallung von Geflügel im Bereich des Bodensees um die Übertragung auf Hausgeflügelbestände zu vermeiden.

Insbesondere soll damit sichergestellt werden, dass Wildvögel keinen Zugang zu Futter- und Tränkeeinrichtungen von Hausgeflügel bekommen, da hierüber eine Übertragung der Krankheit stattfinden könnte. Hinsichtlich weiterer Maßnahmen befinden sich die Veterinäre des Landratsamtes in engem Austausch mit den Anrainerstaaten.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, den Fundort toter Wasservögel direkt beim Veterinäramt unter der Telefonnummer 08382 270-502 zu melden.

Werbung: