Große Winter-Party im Skigebiet Oberjoch am 17. Dezember mit Nino de Angelo und Peter Wackel

9.12.2022 Bad Hindelang-Oberjoch (dk). Mit einer großen Party-Sause, den Stimmungsgranaten Nino de Angelo („Jenseits von Eden“) und Peter Wackel („Mallorca ist nur einmal im Jahr“) sowie einem bunten Rahmenprogramm für alle Generationen startet das Skigebiet Oberjoch (Allgäu) in die neue Wintersaison.

Das „Hyundai Ski Opening“ steigt am Samstag, 17. Dezember, ab 10 Uhr an den vier Sesselbahnen der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch. Hauptstandort der Party-Meile im höchstgelegenen Berg- und Skidorf Deutschlands ist die Iseler-Talstation. Wer an diesem Tag Skifahren oder Snowboarden möchte, erhält Tickets zum halben Preis.

Die Temperaturen werden frostig kalt, die Ski-Party in Oberjoch wird heiß. Ab 10 Uhr startet am 17. Dezember, ein großes Rahmenprogramm mit Frühschoppen, Weißwurstfrühstück und Live-Musik in allen Hütten am Platz. Kinder können sich schminken lassen, in einer Kinderdisco zu ihrer Lieblingsmusik tanzen oder sich von dem Kinderlandexpress und Ski-Maskottchen „Isidor“ über die Pisten fahren lassen. Ein Ski-Schnupper-Training ist ebenso möglich wie ein Biathlon Workshop.

Bei einer Tombola gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Für ein Slalom-Training am Hang des Alpinen Trainingszentrums Allgäu (ATA) stehen Ski-Rennläufer des Deutschen Skiverbandes aus dem Weltcup-Zirkus parat. Die ATA-Piste wird regelmäßig von den Top-Stars der Szene genutzt.

Der bekannte deutsche Hersteller Völkl stellt an diesem Tag für Ski-Tests aktuelle Modelle zur Verfügung. Hartgesottene versuchen beim Waterslide-Contest mit Skiern eine Wasserfläche zu überqueren. Wer es entspannter mag, genießt an der XXL-Schneebar die Auto-Präsentationen von Sponsor Hyundai, die Party-Musik sowie die Aussicht und das Winter-Flair im Skigebiet Oberjoch.

Das auf rund 1.200 Höhenmetern gelegene Skigebiet Oberjoch bietet beste Bedingungen und 32 Pistenkilometer aller Kategorien. Ein Highlight ist das 20.000 Quadratmeter große „Schneekinderland“, das mit allem ausgestattet ist, was Kinderherzen höherschlagen lässt, vom „Zauberteppich“ bis hin zum Schneekarussell.

Vier hochmoderne Sesselbahnen mit Abdeckhauben und Kindersicherung stehen im vom Deutschen Skiverband zum „Besten Familien-Skigebiet im Alpenraum“ gekürten Wintersportgebiet parat. Dazu gibt es am Idealhang einen nostalgischen Schlepplift, der in dieser Wintersaison seit 80 Jahren besteht.

Werbung: