Gut älter werden in Füssen – Befragung der Generation 55+ bis 25. Mai verlängert

18.5.2021 Füssen. Die Stadt Füssen hat sich aufgrund der guten Resonanz dazu entschlossen, die Online-Bürgerbefragung der Generation 55+ bis Dienstag, 25. Mai, zu verlängern. Hintergrund der Befragung ist die Aktualisierung des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts aus dem Jahr 2011.

Bürgermeister Maximilian Eichstetter sagt: „Uns interessieren alle Altersklassen, deshalb haben wir im Frühjahr bereits eine Umfrage durchgeführt, die sich an sämtliche Jahrgänge richtete. Bei dieser Umfrage wenden wir uns speziell an die Generation 55+.“

Die Vorsitzende des SeniorInnenbeirats Füssen, Ilona Deckwerth, hebt die engagierte Beteiligung vieler Mitglieder des Beirats an der Fortschreibung des Seniorenkonzepts hervor. „Alle, die sich nun an der Online-Umfrage beteiligen, zeigen ihr Interesse an einer bürgernahen SeniorInnenpolitik und bestärken damit die vielen ehrenamtlich und professionell tätigen Menschen in ihrem Einsatz für die Seniorinnen und Senioren in Füssen“, freut sich Deckwerth.

An der Umfrage können sich alle Personen ab 55 Jahren aus Füssen und den Ortsteilen beteiligen, aber auch Bürger, die in der Umgebung von Füssen wohnen, bereits Angebote in der Stadt nutzen, dies zukünftig tun möchten oder sogar über den Umzug nach Füssen nachdenken.

„Wir möchten wissen, wie die Bürgerinnen und Bürger der Generation 55+ in Füssen derzeit wohnen und welche Anforderungen und Wünsche sie in Zukunft haben, um auch im Alter selbstbestimmt und zufrieden in unserer Stadt leben zu können. Je mehr ausgefüllte Fragebögen wir zurückbekommen, desto besser können wir entsprechende Maßnahmen planen und Füssen für die ältere Generation zukunftsfähig gestalten“, sagt Eichstetter.

„Bis jetzt haben sich schon zahlreiche Bürgerinnen und Bürger beteiligt, sodass wir für die Weiterentwicklung des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts eine gute Grundlage haben“, sagt Anja Preuß, Geschäftsführerin des begleitenden Instituts Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung (AfA). Sie fährt fort: „Nehmen Sie sich also die Zeit und gestalten Sie die Seniorenpolitik in Füssen aktiv mit! Eine Beteiligung ist noch bis zum 25. Mai 2021 möglich.“

Die Umfrage finden Bürger hier.

Bürger können den Fragebogen auch in Papierform ausfüllen. Dieser liegt im Bürgerbüro der Stadt Füssen, Lechhalde 3, zur Abholung bereit. Die Stadtverwaltung bittet darum, vorab einen Termin zu vereinbaren und im Bürgerbüro eine FFP2-Maske zu tragen.

Für eventuelle Rückfragen oder wenn Bürger den Fragebogen postalisch zugesandt bekommen möchten, wenden diese sich an die Stadtverwaltung unter m.gmeiner@fuessen.de oder 08362/ 903-115.

Die Umfrage ist freiwillig und anonym. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben, Rückschlüsse auf bestimmte Personen sind nicht möglich. Die Inhalte des Fragebogens werden zu Forschungszwecken digital erfasst und nicht an Dritte weitergegeben. Bei einer Visualisierung werden die Ergebnisse nur aggregiert dargestellt.

Werbung: