Kaserne Kempten wird Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge

28.7.2016 Kempten/Allgäu. Die Unterkunftsgebäude der Ari-Kaserne in Kempten werden zur Erstaufnahmeeinrichtung für rund 1.000 Flüchtlinge umfunktioniert, dies hat heute Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle mitgeteilt.

Somit verdoppelt sich die Zahl der Flüchtlinge in Kempten.

Die Erstaufnahmeeinrichtung soll u.a. mit einem Kindergarten und schulischen Einrichtungen ausgestattet werden. Dies sei notwendig, da die Flüchtlinge dort vor einer Weiterverteilung bis zu sechs Monaten untergebracht werden können.

Das verbleibende Kasernengelände wird voraussichtlich Gewerbegebiet und von der Erstaufnahmeeinrichtung getrennt.

Werbung: