Licht von Bethlehem in der Kindertagesstätte „Im Mitteresch“ angekommen

22.12.2016 Memmingen. Mit staunenden Augen betrachteten einige Mädchen und Buben in der Kindertagesstätte Mitteresch eine brennende Kerze, die mit dem Feuer aus der Geburtskirche in Bethlehem (Israel) entzündet worden war.

Leiterin Brigitte Linder erklärte den Kleinen die symbolische Bedeutung des weitgereisten Kerzenlichts: Mit dem Licht soll sich auch der Friede verbreiten. Mitglieder der katholischen Pfarreiengemeinschaft Memmingen hatten das Friedenslicht in einer kleinen Laterne überbracht.

Das in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündete Friedenslicht wird jedes Jahr an Menschen in mehreren Ländern Europas verteilt. In Memmingen organisieren die Malteser seit vielen Jahren diese Aktion.

Werbung: