Manfred Lingens – Ein Vorbild für die Seniorenarbeit

27.9.2022 Landkreis Unterallgäu. Mit seiner Nachbarschaftshilfe war Manfred Lingens aus Babenhausen ein Vorreiter im Unterallgäu und für viele ein Vorbild für eine erfolgreiche Seniorenarbeit: Für sein Engagement ist er nun von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet worden.

Landrat Alex Eder überreichte Lingens die Auszeichnung im Landratsamt in Mindelheim und dankte ihm für seinen langjährigen, selbstlosen Einsatz.

Landrat Alex Eder überreicht Manfred Lingens aus Babenhausen die Bundesverdienstmedaille. Foto: Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu

Mit dem Projekt „BuS – Bürger umsorgen Senioren“ habe der Vorsitzende der Seniorengemeinschaft Babenhausen-Unterallgäu einen Meilenstein gesetzt, betonte Eder. Die organisierte Nachbarschaftshilfe wurde im Rahmen des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts des Landkreises entwickelt, damit hilfsbedürftige Seniorinnen und Senioren solange wie möglich im eigenen Zuhause wohnen bleiben können. 2015 wurde der Verein dafür vom Landkreis mit dem Förderpreis für Senioren-Projekte ausgezeichnet.

„Das erfolgreiche Konzept von BuS hat viele motiviert“, sagte Eder. „Zwischenzeitlich gibt es rund 18 Nachbarschaftshilfen im Unterallgäu und drei in der Stadt Memmingen. Drei weitere befinden sich im Aufbau.“ Manfred Lingens begleite mittlerweile andere Gemeinden beim Aufbau von Nachbarschaftshilfen und stehe mit Rat und Tat zur Seite. Trotz der vielen organisatorischen Tätigkeiten habe er aber nie den direkten Kontakt zu den Seniorinnen und Senioren verloren. So kümmere er sich im Rahmen der Nachbarschaftshilfe um demenzkranke und hilfsbedürftige ältere Menschen.

Werbung:

Darüber hinaus ist Manfred Lingens seit 2018 Seniorenbeauftragter des Marktes Babenhausen sowie Vorstandsmitglied der Babenhausener Flüchtlingshilfe. Außerdem engagagiert er sich überörtlich im Netzwerk „Altenhilfe und seelische Gesundheit“. „Ihr Fleiß und Ihr fürsorglicher Umgang mit unseren Mitmenschen sind so gut wie unersättlich“, sagte Eder und sprach dem Geehrten seinen höchsten Respekt dafür aus, was dieser für die Seniorinnen und Senioren sowie die Geflüchteten im Landkreis getan habe.

Auch Babenhausens Bürgermeister Otto Göppel dankte Lingens für sein Engagement. „Sie haben in Babenhausen etwas geschaffen, das nachhaltig ist und wirklich hilft, auch im hohen Alter zuhause leben zu können.“

Manfred Lingens sagte, er nehme die Auszeichnung stellvertretend für seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter an und hoffte, dass viele weitere Nachbarschaftshilfen entstehen.

Werbung: