Mindelheimer Gastronomen zeigen großes Interesse an Mehrwegbehältern

26.5.2021 Landkreis Unterallgäu. Essen zum Mitnehmen ohne Verpackungsmüll ─ dieser Wunsch vieler Mindelheimer könnte bald Wirklichkeit werden. Denn die Kommunale Abfallwirtschaft des Landkreises Unterallgäu und die Fachstelle für Klimaschutz der Stadt Mindelheim haben hierzu ein Projekt gestartet und alle Mindelheimer Gastronomen dazu eingeladen, sich über Mehrwegbehälter zu informieren.

An der Online-Infoveranstaltung nahmen viele interessierte Gastronomen teil. Ihnen wurden zwei Mehrwegsysteme vorgestellt: „Rebowl“ aus München und „VYTAL“ aus Köln.

Bei beiden Systemen werden wiederverwendbare Behälter für Essen und Getränke zum Mitnehmen angeboten und entweder gegen Pfand oder über eine Handy-App ausgegeben. Die Veranstaltung fand laut Abfallwirtschaft großen Anklang und bereits kurz danach meldeten sich einige Restaurants für eines der Mehrwegsysteme an.

Ziel des gemeinsamen Projekts von Stadt und Landkreis ist es, dass weniger Verpackungen für Essen und Getränke zum Mitnehmen verbraucht werden. Die Abfallwirtschaft und die Fachstelle für Klimaschutz begleiten die Aktion und unterstützen die beteiligten Gastronomen. In welchen Restaurants die Mindelheimer ihr Essen künftig im Mehrwegbehälter mitnehmen können, wird demnächst bekannt gegeben.

Bei Fragen geben die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises unter Telefon (08261) 995-367 und die Fachstelle für Klimaschutz der Stadt unter Telefon (08261) 9915-117 Auskunft. Informationen über Mehrweg To Go findet man auch im Internet unter www.unterallgaeu.de/mehrweg.

Werbung: